Mascha und der Bär sind wieder da

Hallo ihr Lieben,

die Entwicklung eines Kindes ist immer wieder faszinierend. Mitzuerleben, wie es immer mehr versteht oder auch mal absichtlich etwas nicht verstehen will und man dann ein frech grinsendes Kind vor sich stehen hat, das demonstrativ in eine andere Richtung guckt, lässt einen doch öfter mal schmunzeln und staunen zugleich.

Was langsam immer präziser wird, ist das Malen. Zuerst hat Fiona in irgendeine Richtung gezielt – den Stift irgendwie in der Hand, wie sie ihn gerade zu greifen bekam – und hat durch Zufall vielleicht mal etwas vom Blatt erwischt, meistens waren es doch eher die Möbel oder die Mama.

mashazaubertafel8 (Andere)

Weiterlesen »

Wer Sonnenbrand vermeiden will, der rollt!

Hallo ihr Lieben,

aktuell lässt die Sonne, zumindest in Berlin, auf sich warten, nichtsdestotrotz wisst Ihr sicher, wie wichtig es ist, Euer Kind vor prahler Sonneneinstrahlung zu schützen. Natürlich lässt man sein Kind sowieso nicht den ganzen Tag in der Hitze spielen, aber auch im Schatten ist der Sonnenschutz wichtig. Nun ist es ja nicht gerade einfach, sein Kind immer einzucremen, wenn es sich aus Mamas Griff wieder herauswindet oder sich selber die Creme schnappt und sie überall verteilt, nur nicht da, wo sie hingehört.

Letztes Jahr habe ich Euch das Sonnenspray von >HIPP< vorgestellt und finde es bis heute richtig toll.

hippsonnenroller (Andere)

Weiterlesen »

Wo ist eigentlich dieser Sommer?

Hallo ihr Lieben,

das Wetter ist doch zum Mäuse Melken oder? Hat schon jemand den Sommer gefunden? Wenn, dann schickt ihn mal nach Berlin, ich hätte da ein ernstes Wörtchen mit ihm zu reden.

Wer aber mehr als hocherfreut über den Regen und vor allem seiner Überbleibsel in Form von Pfützen ist, das ist meiner Tochter. So ein Weg zum Garten des Opas, der etwa 200 Meter entfernt ist, kann schon mal eine halbe Stunde dauern, denn momentan löst eine Pfütze die nächste ab und wenn Fiona eine nicht „ordentlich“ und mit viel Gespritze durchschritten und –hüpft hat, wird dieser Vorgang so lange wiederholt, bis sie zufrieden ist und wirklich jeder im Umkreis von 10 Metern nass ist – Mama eingeschlossen.

gallux2 (Andere)

Weiterlesen »

Wer bekocht hier eigentlich wen oder: wenn das Kind morgens den Kaffee serviert!

Hallo ihr Lieben,

schon mit 1,5 Jahren ist meine Tochter zur Hobbyköchin mutiert. Mit ihren kleinen Kochtöpfen musste sich Mama mit auf den Boden setzen und dann wurde Tee getrunken, Plastik- und Häkelgemüse gewaschen und im Topf zusammen mit Spiegelei, Banane und Äpfeln gekocht. Klar, dass Mama mit „mjamjam“ und „oh, ist das aber lecker“ kommentieren muss, was die kleine Maus zubereitet hat. Das Kochen auf dem Boden ist natürlich keine Dauerlösung, es fehlen ja die Herdplatten, das Waschbecken und der Kühlschrank.

smobykueche (Andere)

Weiterlesen »

Mit Liebe gemacht!

Hallo ihr Lieben,

ich finde es immer sehr schwierig, Babys etwas zu schenken. Nicht, weil es nicht genug gibt – um Himmels Willen nein! Da kann man sich dumm und dämlich kaufen und würde doch am nächsten Regal wieder stehen bleiben, weil der Strampler, der dort liegt, ja sooo süß ist.

Aber ich schenke gerne individuelle Geschenke, die sonst keiner hat. Eigentlich nähe ich am liebsten etwas, dann ist es auf jeden Fall ein Unikat, aber nun kann ja nicht jeder nähen und möchte doch ein ganz eigenes Geschenk zur Geburt, zur Taufe oder zu Geburtstag hergeben.

madeinlove3 (Andere)

Weiterlesen »

Wie ein kleiner Holzklotz die Mama zum Singen bringt

Hallo ihr Lieben,

was man auf einmal gerne erledigt, wenn man Mama ist, hätte ich mir vorher nie träumen lassen. Ich zum Beispiel spüle gerne ab, insofern ich es alleine und in Ruhe machen kann. Das wiederum ist gar nicht so leicht und so erledige ich es meistens, wenn Fiona mit ihrem Papa unterwegs ist. Dann aber schalte ich mir meine Musik an und bemitleide insgeheim die Nachbarn, während ich lauthals mitsinge und tanze. Am liebsten schalte ich dabei an meinem Handy den Musik-Streamingdienst an, den ich abonniert habe. Nachteil war bisher aber, dass die Musik aus dem Handy wirklich furchtbar klingt.

leickelautsprecher (Andere)

Weiterlesen »

Wie aus einer Obstkiste ein Chaosbeseitigungswerkzeug wurde

Hallo ihr Lieben,

habt Ihr auch so ein Durcheinander auf Eurem Schreibtisch? Die Wohnung ist zwar ordentlich, aber mein Schreibtisch ist meine Ablage für Alles. „Kreatives Chaos“ würden viele sagen, ich hingegen fluche dauernd, weil ich nichts finde. Versteht mich nicht falsch, da liegen keine Essensreste oder Müll herum, da liegen Stoffe zum Nähen, Bastelkrams, Stifte und anderes Gedöns. Meine Herren ist es da voll….

…gewesen! Denn als Fionas Papa mit der Kleinen unterwegs war, habe ich mir mein Regal geschnappt, Kreidefarbe und Pinsel hinterher „geschmissen“ und es mir auf dem Balkon gemütlich gemacht.

kistenbaronlogo (Andere)
Bildrechte liegen bei Kistenbaron

Weiterlesen »

Generation Lifehack

Hallo ihr Lieben,

beim Nähen gibt es viele, viele, viele Fehler, die man als Anfänger machen kann. Ich glaube, ich habe mittlerweile fast alle durch und – toi, toi, toi – meine Nähmaschine lebt noch. Vieles kommt erst mit genügend Erfahrung, das merke ich mit jedem einzelnen Stück, das von meiner Nähmaschine hüpft. Es wird immer besser und wer gerade mit den Nähen begonnen hat, dem kann ich nur eines sagen: Nicht aufgeben! Ich habe mit einfachen Projekten angefangen, mein erstes etwa war ein Utensilo.

topplifehacks13 (Andere)
Das Set hat übrigens ein ganz zauberhafter Neuankömmling erhalten!

Weiterlesen »