1001 Gewürze bei #TipsiesBT02

Huhu ihr Lieben,

ein weiterer Sponsor auf dem zweiten Bloggertreffen bei Tipsie Testet im August war >1001 Gewürze<.
1001gewuerze (Andere)
Was macht den Sponsor denn so besonders?

Sinnlich-orientalisch, asiatisch-frisch, kräuter-würzig, feurig-scharf, überwältigend aromatisch:

in unseren Gewürzmischungen steckt viel Raffinesse, Kreativität, Experimentierfreude und Liebe. Aus besten Rohgewürzen aus der ganzen Welt komponieren wir Mischungen, mit denen Sie vom Dessert bis zum Filet all Ihre Speisen veredeln können.

Geschmacksverstärker, Gluten, Konservierungs- und Farbstoffe kommen uns dabei selbstverständlich nicht in die Hände. Entdecken Sie mit 1001 Gewürze eine neue Genusswelt. In unserer Hamburger Manufaktur fertigen wir in aufwendiger Handarbeit die Gewürzmischungen, die Sie hier bei uns im Shop bestellen können.

(Quelle Webseite von 1001 Gewürze)

Jede von uns durfte sich ein Gewürz aussuchen und für mich klang Cajun-Gewürz am interessantesten, obwohl ich nicht recht wusste, was das eigentlich ist. Auch der Zusatz „kreolische Küche“ hat mir wenig geholfen, aber ich bin ja probierfreudig und so beschloss ich, es mitzunehmen. Vorher musste aber erstmal gelesen werden, was denn „Cajun“ nun ist und dazu ein kurzes Zitat, falls Ihr das Ganze auch nicht kennt:

Die Cajun-Küche ist die Küche der französischstämmigen Einwanderer im US-Bundesstaat Louisiana, den Cajuns. Es handelt sich hierbei um eine eher einfache und rustikale Küche aus lokal verfügbaren Zutaten. Eng verwandt mit der Cajun-Küche ist die kreolische Küche Louisianas, die einem etwas gehobeneren Kochstil entspricht, der sich in den Städten mit Schwerpunkt in New Orleans entwickelte.

(Quelle Wikipedia-Eintrag zu „Cajun-Küche“)

1001gewuerze2 (Andere)
Auf dem Döschen steht noch, wofür sich das Gewürz besonders eignet, nämlich zu Gumbos (Eintöpfe), Yambalayas (Reisgerichte),  Blackened Fish (gegrillter Fisch), Geflügel, Chili Con Carne und zu Gulaschsuppe. Natürlich kommt es auch zu anderen Gerichten gut und auch wenn man nur Tomatensoße aufpeppen möchte, gelingt das mit dem Cajun-Gewürz wunderbar.
Selbstverständlich musste ich mich auch davon überzeugen, dass auch wirklich keine Geschmacksverstärker enthalten sind und dafür werfen wir mal einen Blick auf die Zutaten:

Paprika, Cumin, Zwiebel, Knoblauch, Salz, Ingwer, Cayenne, weißer Pfeffer, schwarzer Pfeffer, Chili crushed, Thymian, Oregano

(Quelle Verpackung des Cajun-Gewürzes)

Ihr seht, das Gewürz besteht nur aus natürlichen Produkten und die sind alle genau nach meinem Geschmack. Spontan erinnert mich das Gewürz geruchlich stark an Chili Con Carne und so hab ich erstmal beschlossen, eben das zu machen. Con Carne für meinen Freund und das Ganze ohne Fleisch für mich und es hat wirklich perfekt gepasst. Mehr würzen muss man dann auch nicht mehr. Es ist alles enthalten, was ich auch sonst ins Chili mischen würde. Lecker!
Auch in einfache Tomatensoße zu Nudeln habe ich das Gewürz gemischt und hier war es ebenfalls wirklich köstlich. Die Soße schmeckt dann im Endeffekt ein wenig nach Chili Con Carne und das passt super zu Nudeln. Zu Currywurst in die Soße kann ich mir das Gewürz auch gut vorstellen.
Mir gefällt das Cajun-Gewürz ingesamt sehr gut. Es schmeckt lecker und lässt sich mit vielen Gerichten kombinieren. Auch das Döschen findet wieder Verwendung bei mir, der lästige Verpackungsmüll bleibt somit aus.
Auf der Homepage gibt es zu allen Gewürzen auch noch Rezeptvorschläge und so wird demnächst das „Gebackene Sommergemüse mit Dip“ getestet, das mit dem Cajun-Gewürz verfeinert wird.
5,95 €/35 g ist dafür, dass es keine Chemie, Geschmacksverstärker etc. enthält und eine doch sehr spezielle Mischung ist, schon angemessen. Trotzdem wird es wohl eher unregelmäßig wieder gekauft. Dafür habe ich schon einige Gewürze entdeckt, die ich irgendwann auch mal ausprobieren werde und vor allem die Gewürzmühlen haben es mir angetan.

Ein Blick in den Onlineshop lohnt sich allemal. Es gibt unzählige verschiedene Gewürze. Sowohl Einzelgewürze als auch Gewürzmischungen findet man hier, genauso diverse Kräuter, das Buch „Von Bittersüß nach Feuerscharf“, Salze, Gewürzmühlen usw.

Vielen Dank, liebes Team von 1001 Gewürze für das kosten- und bedingungslose Sponsoring auf dem zweiten Bloggertreffen von Tipsie Testet.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend,

Eure Alfi

#TipsiesBT02

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s