Milupa Profutura Müsli für Stillende – Rote Früchte

Huhu ihr Lieben,

für die >NetMoms< und >Milupa< durfte ich das Milupa Profutura Müsli für Stillende testen.

milupa (Andere)

Das hat natürlich auch Sinn, dass ich das teste, denn ich stille meine 2 Monate alte Tochter voll, also ohne Zugabe von Ersatzmilch oder Tee.
Es gibt sehr viele unterschiedliche Meinungen, was das Stillen angeht, und ich habe natürlich auch eine dazu. Ich denke nämlich, jedem ist es selber überlassen, ob er stillt.
Einige Frauen können gar nicht, weil nicht genug oder gar keine Milch vorhanden ist, und einige wollen nicht, weil sie dann nicht alles essen, trinken und rauchen dürfen und sie sich in ihrer Freiheit eingeschränkt fühlen, da man sich ja nicht zu weit von dem Baby wegbewegen „darf“. Es könnte ja Hunger haben. Ganz abgesehen davon, dass es auch Milchpumpen gibt und man dem Kind, auch wenn man mal wichtige Arzttermine etc. hat, dann trotzdem die wertvolle Muttermilch vom Vater, Opa etc. geben lassen kann, fördert das Stillen an der Brust die Bindung zwischen Mutter und Kind sehr stark. Die Liste der Vorteile des Stillens ist lang und so will ich euch nur einen kurzen Ausschnitt präsentieren:

Die Muttermilch enthält tausende Substanzen, die für die Entwicklung des Babys nötig sind. Dazu gehören Wachstumsfaktoren, Immunstoffe und Vitamine. Die Flaschennahrung bietet weit weniger verschiedene Inhaltsstoffe. Außerdem ist die Mischung der Muttermilch perfekt an die Bedürfnisse Ihres Babys angepasst und dadurch auch gut verträglich.
(Quelle und weitere Vorteile: Babycenter – Vorteile des Stillens)

Klarer Nachteil für mich ist nur, dass ich nicht das essen oder trinken kann, was ich will. Meiner Maus z.B. schmeckt die Milch nicht mehr, wenn ich vorher Sauerkraut oder Knoblauch gegessen hab. Also fällt das für mich schon mal weg. Auch Kaffee trinken kann ich nicht ohne Nachwirkungen. Oooh wie mir er mir fehlt!
Aber auf all das verzichte ich trotzdem sehr gerne für meine Tochter.
Und allen werdenden Müttern, die jetzt abgeschreckt sind, sei gesagt: Jedes Kind reagiert komplett unterschiedlich auf die verschiedensten Lebensmittel. Manche können einfach alles essen und trinken, was sie wollen (außer Alkohol natürlich), und es passiert einfach gar nichts. Man sollte es in kleinen Mengen ausprobieren und abwarten, ob das Baby irgendwie reagiert.

Um sein Baby und sich optimal mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen, kann man nun unterschiedliches unternehmen. Eigentlich reicht es, sich gesund zu ernähren und das Richtige zu essen. Zusätzlich gibt es aber auch bestimmte Müsliriegel speziell für stillende Mütter, Zusatztabletten oder halt extra Müsli.

Letzteres hat mir Milupa netterweise zum Testen geschickt. Es gibt das Müsli in verschiedenen Sorten. Ich habe Rote Früchte erhalten.

Zutaten: HAFER, Zucker, Sonnenblumenöl, Maisknusperflocken (Maismehl), Kleieflocken (WEIZENMEHL, WEIZENKLEIE, geröstetes GERSTENMEHL), getrocknete Cranberries durchzogen mit Ananassaft (5%), Kokosraspel, DHA Pulver (enthält MILCHPROTEIN), HASELNÜSSE, Honig, WEIZENMEHL, getrocknete Himbeeren (1%), Ahornsirup, natürlicher Bourbonvanille-Extrakt, Rohrzuckermelasse, Vitamin- und Minearlstoffmischung (Vitamin C, Eisen, Zink, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Folsäure, Jod, Vitamin D, Biotin)

(Quelle Verpackung des Müslis)
milupa4 (Andere)

Geschmacklich gefällt es mir sehr gut. Es hat eine fruchtige Note durch die enthaltenen Himbeeren und Cranberries, die man übrigens auch klar erkennen kann. Ansonsten ist es sehr knusprig und süß.
Es enthält einiges an Vitaminen (D, C, B1,2,6), Folsäure, die auch schon in der Schwangerschaft wichtig ist, Biotin, außerdem die Mineralstoffe Natrium, Eisen, Zink und Jod.
Ich entnehme der Inhaltsangabe keine bedenklichen Produkte, die ich nicht ruhigen Gewissens essen würde.

milupa3 (Andere)
milupa2 (Andere)
Die Müslipackung ist in 5 Portionsbeutel eingeteilt. Der Inhalt eines solchen Beutels erscheint mir ein bisschen wenig. Auf dem Foto drüber seht Ihr, dass nicht mal meine kleine Schüssel zur Hälfte voll ist. Erstaunlicherweise sättigt die eine Schüssel trotzdem sehr gut und mein Vorhaben, noch eine zweite Schüssel zu essen, hat sich in Luft aufgelöst.
Nun kommt aber mein tatsächliches Manko, denn den Preis finde ich viel zu hoch gegriffen. Für 5 kleine Portionen Müsli sind 5,95 € (z.B. bei dm, Preis variiert je nach Händler) einfach zu teuer. Das kann sich gerade eine Mutter, die ein Kind versorgen muss, nicht leisten. Für mich ist das unbezahlbar.

Trotzdem empfehle ich das Müsli gerne weiter und wer es sich leisten kann, sollte ruhig darauf zurückgreifen. Es enthält wichtige Nährstoffe und schmeckt sehr lecker.

Vielen Dank an die NetMoms und an Milupa für die kosten- und bedingungslose Bereitstellung des Testprodukts.

Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende,

Eure Alfi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s