Hipp Babysanft – Gute Nacht Bad und Pflegemilch

Huhu ihr Lieben,

Hipp dürfte jedem ein Begriff sein. Mindestens jede Mutter hat schonmal damit zu tun gehabt oder nutzt es regelmäßig, sei es in Form von Babybreis, Cremes oder Feuchtüchern. Ich habe das große Glück, als Blogger im Babyclub hin und wieder für Hipp testen zu dürfen.
Und das war auch dieses Mal wieder der Fall. Heute stelle ich Euch zwei Neuheiten der Babysanft-Kollektion vor, nämlich das Gute Nacht Bad und die Pflegemilch.

hipp2 (Andere)

Zum Gute Nacht Bad Sensitiv:

Inhaltsstoffe:
Aqua, Hydrogenated Starch Hydrolysate, Cocamidopropyl Hydroxysultaine, Sodium Lauroyl Sarcosinate, Sodium Chloride, Coco-Glucoside, Glyceryl Oleate, Pterocarpus Soyauxii Wood Extract, Glycerin, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Tocopherol, p-Anisic Acid, Sodium Citrate, Parfum

(Quelle Webseite von Hipp und Verpackung)

Was Badezusätze für meine 3 Monate alte Tochter anbelangt, bin ich ziemlich skeptisch und heikel, denn Babys brauchen noch nicht die Chemiekeule, die ihre Haut gleich angreift und austrocknet. Hier ist die Devise eher: Weniger ist mehr. Oder aber man schaut sich sorgfältig um, um den richtigen Badezusatz zu finden, der optimal zu den Bedürfnissen der Babyhaut passt.

Was mich letztlich vom Hipp Gute Nacht Bad überzeugt hat, sind eine Reihe von Gründen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:
Schon die Tatsache, dass es zur Pflege von zu Neurodermitis neigender Haut geeignet ist und entwickelt wurde, um Allergie-Risiken zu minimieren, ist schon ein gutes Zeichen.
Wenn das Bad dann auch noch frei von Paraffinöl, allergieverdächtigen Duftstoffen, ätherischen Ölen, Farbstoffen, Parabenen, Silikonen, Weizenproteinen und tierischen Rohstoffen ist, komm ich nicht mehr umhin, es zu testen.
Angepriesen wurde auf der Verpackung außerdem, dass der enthaltene Sandelholzextrakt die sensible Babyhaut besonders schonend reinigt.
Diese ganzen Informationen klingen zwar super, ich kann sie aber nur bedingt testen. Was ich aber eindeutig feststellen kann, sind zwei Dinge, die ebenfalls „versprochen“ werden. Nämlich zum Einen, dass das Bad dem Baby nicht in den Augen brennt, da es seifenfrei und ohne ätherische Öle ist, und zum Anderen, dass das Baby nach dem Baden entspannt ist und zur Ruhe kommt.
Meine Tochter liebt das Baden. Sobald sie das warme Wasser spürt, quietscht und lacht sie fröhlich und wenn man sie aus der Badewanne hebt, ist das Geschrei groß. Wahrscheinlich ist das bei vielen Babys und Kleinkindern so. Bin ja noch neu in der „Elternbranche“.
Nun habe ich das Gute Nacht Bad getestet und ich bin begeistert. Die Kleine war wieder fröhlich im Wasser und hat sich brav waschen lassen, ohne Terror zu machen. Die Augen haben nicht gebrannt. Das finde ich besonders erwähnenswert, denn Babys oder zumindest meins macht die Augen nicht immer zu, wenn ich ihr Wasser über den Kopf gebe, sodass immer wieder ein bisschen Wasser ins Auge gelangt.
Nach dem Baden mit dem Hipp Bad ist mein Tochter entspannt. Das war sie vorher zwar auch schon, aber müde war sie meistens trotzdem erstmal nicht so richtig. Nach dem Hipp Bad ist sie direkt eingeschlafen, bis sie dann sichtlich erholt wieder aufgewacht ist. Mit dem momentanen Wachstumsschub ist das keine Selbstverständlichkeit.
Das Gute Nacht Bad wird auf jeden Fall nachgekauft. Es kostet 3,49€/350 ml.Zur Pflegemilch Sensitiv:
Inhaltsstoffe: Aqua, Helianthus Annuus Hybrid Oil, Glycerin, Hydroxystearic/Linolenic/Oleic Polyglycerides, Ethylhexyl Stearate, Glyceryl Stearate Citrate, Behenyl Alcohol, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Panthenol, Glyceryl Stearate, Levulinic Acid, Glyceryl Caprylate, Xanthan Gum, Sodium Levulinate, Sodium Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, p-Anisic Acid, Parfum
(Quelle Webseite von Hipp und Verpackung)
Die Pflegemilch kannte ich bereits, da ich vor ein paar Wochen ein Probepäckchen durch einen Babyclub einer Drogeriekette geschenkt bekommen habe. Leider weiß ich nicht mehr genau, welche das war, weil ich in so vielen Babyclubs angemeldet bin.
Jedenfalls habe ich die Milch schon getestet und verwende sie seitdem nur noch. Ich creme damit mein Kind nach dem Baden komplett ein und dazwischen auch mal, wenn ich merke, dass sie trockene Hautstellen hat. Die Milch zieht sehr schnell ein und hinterlässt eine weiche, zarte Haut.
Übrigens ist auch die Pflegemilch frei von Parabenen, Paraffinöl, allergieverdächtigen Duftstoffen, Silikonen und Weizenproteinen. Sie hat einen ganz zarten Duft, den man nach dem Eincremen nicht mehr wahrnimmt. Außerdem enthält sie Bio-Mandelöl und Panthenol, das die Haut vor dem Austrocknen schützt und reichhaltig pflegt.
Ehrlich gesagt benutze ich die Milch sogar hin und wieder selber, weil ich zu trockener Haut neige.
Ich bin rundum zufrieden und benutze gar nichts anderes mehr für die Haut meiner Tochter.
Die Pflege Milch kostet 3,99 €/300 ml.Die Produkte kann man sowohl im >Onlineshop von Hipp< als auch in allen Drogerieketten erwerben. Ich kann sie Euch nur wärmstens ans Herz legen.Danke an Hipp für die kosten- und bedingungslose Bereitstellung der Testprodukte.
DSC_1224 (Large)

Ich wünsche Euch einen schönen Abend,

Eure Alfi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s