Gigaset CL750A Go Sculpture

Huhu meine Lieben,

Gigaset ist sicher jedem ein Begriff, denn viele haben ein Telefon des Unternehmens zuhause. Ich hatte das große Glück, das nagelneue CL750A Go Sculpture testen zu dürfen.

Neben der Vorstellung des Produkts werde ich Euch erklären, warum den IP-basierten Telefonen die Zukunft gehört. Letzteres ist besonders für Kunden der Deutschen Telekom interessant, denn die betrifft es vor allem.

gigatest2 (Andere)

IP-Basiert im Gegensatz zu analog heißt, dass die Telefongespräche über die Internetleitung abgewickelt werden (können). Das Kabel des Telefons wird dann nicht mehr in die Telefonbuchse gesteckt, sondern einfach nur in die Steckdose, und die GO Box wird mit dem Modem verbunden. Von dort aus ist dann auch die Internettelefonie möglich. Nutzt man das Telefon nicht über den IP-basierten Anschluss, sondern analog, so sind normale Telefongespräche möglich, jedoch fallen dann die ganzen Zusatzleistungen weg, wie mehrere Telefone miteinander verbinden, wenn etwa die Kinder mal ihren eigenen Anschluss mit eigener Nummer wollen (wenn mein Kind nach mir kommt, wirds bei uns früher oder später so enden). Auch Services wie die Wetterabfrage via Telefon fallen mit der reinen Analognutzung weg.
So, warum jetzt Telekom und warum sind die GO-Telefone die Zukunft?
Die Deutsche Telekom plant die Komplettumstellung ihres Netzes auf All-IP. So sollen 2016 in Großstädten und bis 2018 deutschlandweit die analogen und ISDN-basierten Anschlüsse der Vergangenheit angehören.
Gigaset arbeitet vor allem daran, den nahtlosen Übergang von analog zu IP-basiert zu garantieren und schnellstmöglich umsetzen zu können. Dafür gibt es die bereits erwähnte GO-Box. Hiermit kann man sowohl analog als auch IP-basiert arbeiten. Außerdem verfügt sie über einen zusätzlichen LAN-Anschluss. Sie ist die Basisstation aller GO-Telefone und somit auch meines CL750A Sculpture.
Wenn alles IP-gerecht eingerichtet ist, kann man bis zu 6 Telefone mit unterschiedlichen Rufnummern nutzen.
gigatest3 (Andere)

(Lieferumfang) 

Ich bin nun also stolzer Besitzer des CL750A Go Sculpture, dem neuen Designtelefon von Gigaset. Das möchte ich Euch nun näher bringen und Euch die Besonderheiten aufzeigen.
gigatest8 (Andere)

(Hinten: GO Box 100, vorne: Ladestation mit Mobilteil)

Kurzzusammenfassung von Gigaset:
  • Gigaset GO: Festnetz- und Internet-Telefonie, providerunabhängig
  • Für den Festnetz-Anschluss mit 1 Telefon-Nummer
  • Für den IP-basierten Telefon-Anschluss für bis zu 6 Telefonnummern und 2 gleichzeitigen Gesprächen
  • Drei integrierte Anrufbeantworter mit bis zu 55 Minuten Aufnahmezeit
  • Einzigartig skulpturale Gestaltung mit eleganter Linienführung und makellosen Oberflächen 
  • Stand-Alone-Basis für die vollständig flexible Positionierung von Mobilteil und Ladeschale Brillante Klangqualität sogar beim Freisprechen dank High Sound PerformanceTM (HSP)
(Quelle Webseite von Gigaset)
gigatest (Andere)

(Ladestation und leicht gebogenes Mobilteil von der Seite)

Die Besonderheiten liegen einmal am, wer hätte es gedacht, Design. Die leicht gebogene Ladestation verfügt über ein austauschbares Cover. Meines ist champagnerfarben („Champagne“). Im >Gigasetshop< für je 14,99 € kann man ein silber-graues Cover („Graphito“) oder eines mit Holzoptik („Zebrano“) nachkaufen. Das Telefon gibt es nebem dem sonst weißen Design auch noch in schwarz.
Der Hörer wird zum Laden mit dem Display nach unten auf die Station gelegt. Es ist Geschmackssache, ob man das Display immer sehen muss. Ich muss das nicht, mein Freund wiederum hat beim Vorgängertelefon im Vorbeilaufen immer auf die Uhr geguckt. Das fehlt ihm jetzt. Allerdings ist die Lösung denkbar einfach, denn das Telefon hat eine grandiose Standbyzeit von 320 Std. und ca. 95 Std. bei ständig aktiver Displaybeleuchtung. Also können wir das Telefon tagsüber einfach neben der Station oder sonst wo liegen lassen und mein Freund hat die Uhr immer im Blick. Wenn ich ins Bett gehe, lege ich das Telefon auf die Station und nach 8 Std. ist es wieder voll aufgeladen.
gigatest6 (Andere)

(Startbildschirm)

Nun zu den Funktionen:
Design ist natürlich nicht alles und so muss das Telefon auch durch seine Qualität und seine Extras auftrumpfen. Und das schafft das Sculpture mit links.
Die Soundqualität hab ich direkt getestet und weil Frau das „ganz genau“ testen muss, wurde es erstmal ein 1-stündiges Gespräch mit einer lieben Bloggerkollegin, die ihrerseits am anderen Ende des Hörers die Qualität bestätigen konnte.
Die Lautstärke lässt sich individuell einstellen vom Gehörsinn einer Eule bis zu dem der 90-jährigen Urgroßmutter. Ich nehm so das gesunde Mittelmaß, mit knapp 30 darf man das!
Als Klingelton stehen gleich mehrere Varianten zur Auswahl und auch den kann man lautstärketechnisch einstellen, wie man es haben möchte.
Im Gegensatz zu vielen anderen Telefonen beginnt das Gespräch nicht direkt nach dem Abheben des Telefons von der Ladestation, sondern man kann erst draufgucken und dann mit dem grünen Knöpfchen rangehen. Das ist bei uns insofern praktisch, da ich auf dem Display an der Rufnummer bzw. dem eingespeicherten Namen sehe, ob es für meinen Freund oder für mich ist, und ich ihm dann gegebenenfalls erst das Telefon reichen kann und er selber rangehen kann. Sonst war das ein „Hallo hier ist Nina, wart ich geb dich weiter“. Geht auch, aber so gefällt es mir besser.
Die Menüführung ist sehr einfach. Die Symbole am Hörer sagen einem klar, wo man damit hinkommt. Nur das Hauptmenü ist über den „Lautlos“-Knopf zu erreichen. Aber weiß man das einmal, vergisst man das auch nicht mehr.
Im Menü gelangt man in eine Übersicht mit 6 Bildchen, die wiederum auch einfach als das zu erkennen sind, was sie darstellen sollen. Ein Schema seht ihr hier:
gigatest11 (Andere)

(Hauptmenü)

gigatest9 (Andere)

(Menü „Extras)

gigatest10 (Andere)

(Menü „Einstellungen“)

Ihr seht also, was es für Funktionen gibt. Die meisten sind selbsterklärend.
Einige Funktionen empfinde ich als besonders praktisch, denn gerade das Babyphone nutze ich andauernd, genauso wie den Kalender. Auch den Wecker mit der Snooze-Funktion habe ich bereits getestet.
gigatest4 (Andere)

(Bildschirmschoner: links: „Fisch 2“, rechts: „Sculpture Black“)

Verschiedene Bildschirmschoner kann man wählen, zwei davon seht Ihr auf dem Bild. Es gibt noch andere Fische, die Uhr in analog oder digital u.a.
gigatest5 (Andere)
(Farbschema 2)
Ebenso sind 2 Farbschemata wählbar. Das voreingestellte Schema hat einen weißen Hintergrund mit einer schwarzen Schrift, das Zweite ist genau umgekehrt (siehe Bild oben).
Das Eco Dect erklär ich Euch lieber: Man kann es aktivieren, um den Energieverbrauch zu drosseln. Die Funkleistung wird je nach Entfernung des Mobilteils automatisch reduziert, das Gerät ist strahlungfrei im Standby-Betrieb. Beides kann man individuell einstellen. Durch die energiesparenden Steckernetzteile ist der Energieverbrauch gering.
Auch ein Telefonbuch ist vorhanden, in dem man bis zu 200 Kontakte einspeichern kann.
gigatest7 (Andere)
 (Menü „Anruflisten“)
Das Menü „Anruflisten“ führt einen zu den Listen mit den angenommenen, verpassten und abgehenden Anrufen, sodass man sich seine Gespräche jederzeit wieder in Erinnerung rufen kann oder nachschauen kann, wer denn angerufen hat.
Hat man einen Anruf verpasst und der Anrufer eine Nachricht hinterlassen, leuchtet die Nachrichten-Taste auf. Drückt man drauf, gelangt man direkt zur Nachrichtenliste.
Ein Anrufbeantworter ist ebenfalls vorhanden. Bis zu 55 Minuten kann man hier aufnehmen lassen.
Wenn man das Telefon IP-basiert nutzt, erhält man Zugang zum Online-Service, wo einem zahlreiche Funktionen zur Verfügung stehen, sei es die Wetterabfrage, Email- und SMS-Service, die Anzeige verpasster Anrufe und AB-Nachrichten am Smartphone usw.
Das Sculpture ist Gewinner des Plus X Awards in den Kategorien High Quality und Design.
Zur Erklärung:Der Plus X Award zeichnet Hersteller für „einen entscheidenden Qualitätsvorsprung ihrer Produkte“ aus, wobei die Gütesiegel in sieben verschiedenen Kategorien vergeben werden – Innovation, High Quality, Design, Bedienkomfort, Funktionalität, Ergonomie und Ökologie.(Quelle Pressebericht zum GO Sculpture)
Ihr seht, die Liste an Funktionen und Vorteilen ist endlos. Ich bin restlos begeistert von meinem neuen Telefon und kann es Euch nur wärmstens ans Herz legen.
Für einen Preis von 119,99 € könnt ihr es im Online-Shop von Gigaset erstehen. Dafür >hier< klicken!

Vielen lieben Dank an das Team von Gigaset für die kosten- und bedingungslose Bereitstellung des Telefons!

Hier gehts zur Webseite:

Gigaset

Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende,

Eure Alfi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s