Honigfee beim #Bssst2015

Hallo meine Lieben,

ein weiteres Produkt des Bloggertreffens „Stay Simple – Stay True“ bei Isa’s Welt hat es dank der Bereitstellung durch Lena aka Tipsie Testet zu mir geschafft. Es handelt sich um ein Probiergläschen Kleehonig von >Honigfee<.

honig (Andere)

Was macht Honigfee denn so besonders?

Unser reichhaltiges Honig Angebot enthält weit über 75 verschiedene ausgesuchte Honigsorten aus der ganzen Welt, von Kanada bis Neuseeland, von Norwegen bis Chile. Alles Sorten, die es so im Ladenlokal kaum zu erwerben gibt.

(Quelle Webseite von Honigfee)

Neben den Honigsorten aus aller Welt bietet Honigfee auch diverse andere Produkte rund um den Honig an. So kann man sich sowohl mit Bienenwachskerzen als auch mit Honigbonbons eindecken. Auch Körperpflege, Konfitüren und jede Menge andere tolle Dinge gibt es zu entdecken. Einfach mal vorbeischauen!

 

Mein Kleehonig stammt aus Neuseeland, wo es große, ungedüngte Kleefelder gibt.

Hach… wenn ich an Neuseeland denke, krieg ich Fernweh. Seit den „Herr der Ringe“-Filmen sind die zwei Inseln wohl ein Traumurlaubsziel für jeden Fantasyfan geworden. Leider war ich bisher aufgrund meines doch eher knapp bemessenen Studentenbudgets noch nicht dort, „drohe“ aber meinem Freund regelmäßig, dass es irgendwann dorthin geht.
Dank Honigfee habe ich nun ein kleines Stückchen Neuseeland zuhause.

honig2 (Andere)

Ich esse Honig gern und viel, meistens zum Tee süßen. Gelegentlich findet er auch morgens den Weg auf mein Brötchen. Dazu benutze ich meistens bestimmte Honigsorten, da ich schon genug probiert habe, die einfach nach nichts oder gar nicht schmecken. Auch mit dem Honig von Honigfee hab ich mir testweise ein Brötchen geschmiert.

Der Kleehonig ist sehr hell im Gegensatz zum Honig, wie ich ihn kenne. Cremig und feinkörnig ist die Konsistenz genauso, wie ich sie liebe.
Geschmacklich hat mich der Honig überrascht. Sehr wenig erinnert der Honig an den, den ich kenne. Erst im Nachgeschmack kommt die Honignote zum Vorschein, sonst würd ich ihn eher als leicht zimtig beschreiben. Klar merkt man aber die Natürlichkeit im Gegensatz zu den Standardhonigsorten aus dem Supermarkt, wo allerlei Zusatzstoffe enthalten sind. Ich musste sofort an den Imker denken, zu dem wir in der Schule mal einen Ausflug gemacht haben. Der hat uns auch den frischen Honig probieren lassen und das war ein ähnlich natürliches Geschmackserlebnis wie das mit dem Kleehonig.

Mir schmeckt er sehr gut, das 50g-Probierglas war flott weg und ist sowohl im Tee als auch auf dem Brötchen ein echter Genuss.

Für gerade mal 1,09 € pro 50 g-Probierglas könnt Ihr Euch günstig durchs Sortiment probieren. Es gibt über 30 verschiedene Honigsorten, also jede Menge Brötchen zu schmieren!

Danke an Honigfee für die kosten- und bedingungslose Bereitstellung des Testprodukts im Rahmen des #Bssst2015 und an Lena, dass ich mittesten durfte!

Ich wünsche Euch einen schönen Nachmittag,

Eure Alfi

#Bssst2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s