Neudorff – Wildgärtner-Samen

Huhu meine Lieben,

ich bin zwar ein Naturmensch, aber den grünen Daumen habe ich definitiv nicht. Ich weiß nicht, wie ich das anstelle und bin mir (meistens) sicher, dass ich alles so mache, wie mir das die Fachkraft aus dem Gartencenter erklärt hat – und dennoch stirbt mir eine Pflanze nach der anderen vor der Nase weg. Komischerweise bin ich nur dicke mit Orchideen, die scheinen meine Art des Gießens und der (manchmal ein wenig nachlässigen) Pflege zu mögen.

Umso nervöser war ich, als es hieß, dass uns das Unternehmen >Neudorff< im Rahmen des Bloggertreffens „Stay Simple – Stay True“ gleich mit drei Samenmischungen sponsert. Soll ich jetzt gleich dreimal unschuldige Pflanzen vernichten? Oder gar nicht erst gedeihen lassen?

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!, dacht ich mir und ging es an.

neudorff3 (Andere)

Bevor ich Euch aber berichte, ob auch ein – nennen wir es mal optimistisch – Laie wie ich doch noch das eine oder andere Pflänzchen zum „Leben erwecken“ konnte, möchte ich Euch Neudorff vorstellen:

1854 im damaligen Preußen ursprünglich als eine der ersten deutschen Firmen gegründet, die Pflanzenschutzmittel und Tierpflegeprodukte herstellt, begann die damals chemische Firma W.Neudorff GmbH KG im Jahre 1903 mit dem Ausbau des Sortiments. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wurden Pflanzenschutz-, Schädlingsbekämpfungs- und Tierpflegemittel  produziert und schon zu der Zeit wollte man möglichst ungefährliche Produkte herstellen. Dieses Schema wurde immer weiter ausgebaut und so werden heute nicht nur möglichst Wirkstoffe verwendet, die direkt aus der Natur stammen und wenig Auswirkungen auf diese haben, das Unternehmen achtet außerdem auf eine nachhaltige Produktion, indem Wasserkraft und Solaranlagen genutzt werden. Der Umweltschutz steht an erster Stelle. Sympathisch oder?

Das Sortiment umfasst mittlerweile nicht nur die bereits genannten Produkte, sondern auch diverse andere wie Samen, Produkte zur Garten-Reinigung und Erde verschiedener Art.

Ich bekam folgende Produkte zum Testen:

  • WildgärtnerFreude Bienengarten
  • WildgärtnerGenuss Essbare Blüten
  • WildgärtnerGenuss Junge Wilde

neudorff (Andere)

WildgärtnerFreude Bienengarten

  • Aussaatzeit: März-Juni und Sept./Okt.
  • Beginn der Blütezeit: April-September
  • Wuchshöhe ca. 70 cm
  • 1 Packung reicht für 10 m²
  • Für alle Böden geeignet
  • Mit Aussaathilfe für ein leichteres Dosieren

(Quelle: WildgärtnerFreude Bienengarten)

Wie der Name bereits vermuten lässt, wird beim „Bienengarten“ von Neudorff ein besonderes Augenmerk auf die Bedürfnisse von Wildbienen und Hummeln gelegt. Diese sind nämlich keinesfalls lästig und stechen nur, sie sind wichtige Nützlinge und wer sich mal ein bisschen mit dem Bienensterben und Monokulturen auseinandergesetzt hat, der weiß, dass Bienen für unser Überleben unabdingbar sind und wir sie deshalb fördern sollten.

neudorff2 (Andere)

Die bunte Samen-Mischung „Bienengarten“ enthält überwiegend Wildblumen und Wildkräuter, die Bienen besonders gern mögen, z.B. den Natternkopf, die Wiesenwitwenblume und die Moschusmalve, die alle reich an Nektar und Pollen sind.

Um seinen eigenen kleinen Bienengarten zu säen, befreit man erst die gewünschte Fläche von Wurzelunkräutern und streut das Saatgut dann gleichmäßig auf den Boden. Nachdem man es leicht angedrückt hat, gießt man den Boden gut und hält ihn gleichmäßig feucht.

Da wir keinen Garten besitzen, haben wir die Samen-Mischung an meinen Schwiegerpapa in Spe weitergeben, der sich darüber sehr gefreut hat. Auf eine Wiese, die ziemlich genau 10m² umfasst, hat er sie aufgestreut und bereits nach einer Woche meinen wir erste Triebe erkennen zu können. Ich halte Euch auf dem Laufenden, sobald die ersten Blumen blühen.

Ca. 10 € (Preise variieren je nach Händler und Füllmenge sehr stark)

WildgärtnerGenuss Essbare Blüten

  • Aussaatzeit: April-Juni
  • Erntezeit: schon nach 10-12 Wochen kann die Ernte beginnen (Juli-Sept.)
  • Wuchshöhe der Kulturen zwischen 20-70 cm

(Quelle: WildgärtnerGenuss Essbare Blüten)

Essbare Blüten? Ja, geht denn sowas? Na klar! Denn die Samen-Mischung enthält ausschließlich ungiftige Blumen, die man ohne Probleme essen kann und die auch schmecken sollten. Es handelt sich um Wildes Stiefmütterchen, Kornblume, Ringelblume, Borretsch, Schabziger Klee und Fruchttagestes – überwiegend einjährige Wildblumen und Wildpflanzen.

Wenn man die Blüten geerntet hat, kann man sie vielseitig verwenden. Ob als Salat, in Desserts, als Zutat für Blütenbutter oder einfach als schicker Hingucker auf Torten, Cupcakes etc., der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

neudorff4 (Andere)
ca. 3-4 Tage nach Aussaat

In meinen neuen Sky Balcon von Scheurich habe ich einen kleinen Teil der Samen gegeben. Den schicken Pflanzenkübel stelle ich Euch nochmal gesondert vor, denn den haben wir ebenfalls beim #Bssst2016 zum Testen mit nach Hause nehmen dürfen.

neudorff6 (Andere)
ca. 1 Woche nach Aussaat

Nachdem ich mir vom selben Schwiegerpapa in Spe Blumenerde „legal“ stibiezt habe, der auch den Bienengarten ausgesät hat, habe ich etwa einen halben Beutel der Samen auf die Erde gegeben, sie leicht angedrückt und etwas Erde locker darübergestreut. Dann habe ich sie gut gegossen und seitdem halte ich sie gut feucht. Und siehe da – bereits nach wenigen Tagen waren die ersten Triebe zu sehen und sie wachsen und wachsen weiter. Momentan schaut es so aus:

neudorff8 (Andere)
ca. 2-3 Wochen nach Aussaat

Sieht doch schon nach was aus oder?

Ca. 13 € (Preise variieren je nach Händler sehr stark)

WildgärtnerGenuss Junge Wilde

  • ganzjährige Aussaat in Erde, z.B. NeudoHum Aussaat- und KräuterErde
  • schon 2 Wochen nach der Aussaat erntereif
  • ganzjährige Aussaat in kleinen Schalen auf der Fensterbank, ab April auch im Balkonkasten und Garten möglich

(Quelle: WildgärtnerGenuss Junge Wilde)

Hier enthalten sind Wilde Rauke, Ackerhellerkraut, Brunnenkresse und Wildes Basilikum, alles aromatisch-würzige Wildkräuter-Keimlinge. Genutzt werden können die Kräuter als Salatgarnitur, für belegte Brötchen oder als Dekoration für alle möglichen Gerichte.

neudorff5 (Andere)
Am Tag der Aussaat. Nun heißt es geduldig sein!
neudorff7 (Andere)
ca. 1 Woche nach Aussaat

Die Aussaat verläuft ähnlich wie bei den Essbaren Blüten und ist somit sehr einfach. Die Kräuter sind nicht sehr anspruchsvoll und so kann man sie fast überall pflanzen. Ob in einem kleinen Topf, einer Schale, im Balkonkasten oder im Garten – man kann eigentlich nichts falsch machen.

neudorff9 (Andere)
2 Wochen nach Aussaat

Und selbst ich habe es geschafft, die Kräuter bis jetzt am Leben zu halten. Nun sind die zwei Wochen rum und ich habe das erste Butterbrot mit den Wildkräutern verspeist. Einfach lecker!

Ca. 5 € (je nach Händler variieren die Preise)

Mein Fazit:

Ich glaube, so einen schwarzen Daumen habe ich gar nicht. Zumindest momentan sieht es noch danach aus, als würde ich zwei der Samen-Mischungen heil durchbringen. Ich freue mich schon darauf, die Kräuter und Blüten zu ernten und werde Euch natürlich das eine oder andere Foto zukommen lassen, auch was die Entwicklung des Bienengartens angeht. Die erste Kräutermischung „Junge Wilde“ schmeckt schon mal lecker!

Erhältlich sind die Produkte von Neudorff bei diversen Online-Händlern und bei vielen Händlern in Eurer Nähe, dafür einfach mal >hier< gucken.

Ich bedanke mich herzlich bei dem Team von Neudorff für die kosten- und bedingungslose Bereitstellung der Testprodukte im Rahmen des #bssst2016.

Einen wundervollen Abend wünscht Euch,

Eure Nina

3 Gedanken zu “Neudorff – Wildgärtner-Samen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s