„Verbloggt“ von Mira Morton

Huhu ihr Lieben,

heute möchte ich Euch ein Buch vorstellen und empfehlen, das eigentlich so gar nicht in meine Lieblingsgenres hineinfällt, denn eigentlich lese ich vor allem Bücher aus dem Fantasy-Bereich oder mal was Witziges – eigentlich alles außer Science Fiction und Liebesromane. Nun habe ich aber genau letzteres von der lieben Mira Morton zum Lesen erhalten und meine Skepsis vor Lesebeginn hat sich schnell in eine positiv überraschte Nina verwandelt, die gar nicht aufhören konnte zu lesen. Ich bin doch mehr Mädchen als gedacht hihi!

miramorton (Andere)

„Verbloggt“ heißt der Roman und schon von daher passt er ganz gut zu mir, denn genauso wie die Hauptperson Emma führe ich ja auch einen Blog (wärt Ihr gar nicht drauf gekommen ne?).

Worum geht es nun aber? Achtung Spoiler!

Emma führt eigentlich ein recht angenehmes Leben. Zusammen mit ihrem Kater Herr Schrödinger, aus dessen Sicht das ein oder andere Kapitel geschrieben ist, lebt sie in einer hübschen Wohnung in Wien. Als Psychotherapeutin der Reichen verdient sie einen ganz passablen Lohn und nebenbei verbringt sie viel Zeit im Internet und postet, was ihr gerade in den Sinn kommt, was sie gerade liest und sonstige Gedankenanstöße auf ihrem Blog.

Seit einigen Wochen versüßt ihr Stephan das Leben. Beide haben sich darauf geeinigt, keine zu enge Beziehung zu führen und sich nur einmal die Woche zu treffen. Zur ersten Nacht in Emmas Wohnung kommt es aber nicht, denn wie es sich herausstellt, hat Stephan eine fiese Katzenhaarallergie – echt ärgerlich!

Im Rahmen ihrer Buchrezensionen bittet sie immer wieder der ein oder andere Autor um eine Buchbesprechung und so verhält es sich auch mit Ian Forbert, dessen Buch Emma gar nicht gut da stehen lässt, denn sie findet absolut keinen Gefallen daran und bewertet es mit 1 von 5 Sternen. Das lässt der Autor nicht auf sich sitzen und zwischen den beiden entfacht ein virtueller Zweikampf, den sie erst öffentlich und schließlich per privaten Nachrichten austragen.

Dann nimmt das Schicksal seinen Lauf: Emma findet heraus, dass ihr Freund eine andere Geliebte hat und später, dass er außerdem verheiratet ist. Aus der Traum vom Liebesglück – und so freunden sich Emma und seine (nun Ex-)Freundin Marlene an.

Über Marlene kommt ihr Bruder Chris ins Spiel, ein gutaussehender Kerl, der zusammen mit seiner Schwester das Unternehmen der Eltern führt. Emma fühlt sich von ihm angezogen, ist sich aber nicht sicher, ob es eine gute Idee ist, schon wieder eine neue Beziehung zu beginnen. Er hingegen versucht immer wieder bei ihr zu landen.

Und als ob das nicht genug Trubel ist, will nun auch Ian Forbert ein Rendesvouz mit Emma, das sie sogar annimmt, um ihn kennen zu lernen. Dafür hat er sich etwas ganz besonderes einfallen lassen.

Was das ist, warum Emma nach dem Date immer noch nicht weiß, wie Ian aussieht, was Chris von der ganzen Sache hält und wer am Ende Emmas Herz gewinnen kann – und überhaupt: was die wichtigste Figur, nämlich Herr Schrödinger, dazu zu „sagen“ hat, müsst Ihr selber nachlesen. Ich will ja schließlich nicht alles verraten!

Mein Fazit:

Auch wenn ich so gar kein Fan von Liebesromanen bin, konnte mich „Verbloggt“ der Wiener Autorin Mira Morton von Anfang an fesseln. Zwar ist es zwischendurch immer mal wieder schnulzig, aber gerade das lässt einen gerne in Emmas Haut stecken und bei diesem „Märchen“ mitfiebern. Nun bin ich angefixt und muss unbedingt noch mehr Bücher der Autorin lesen.

Erhältlich ist das Buch zum Beispiel bei Amazon in der kindle edition für 0,99 € oder als Taschenbuch für 11,99 € und zwar >hier<.

Ich bedanke mich von ganzem Herzen bei Mira Morton für die kosten- und bedingungslose Bereitstellung des Romans.

Einen wundervollen Tag wünscht Euch,

Eure Nina

Ein Gedanke zu “„Verbloggt“ von Mira Morton

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s