Folia – ein selbstgestaltetes Weihnachtsgeschenk

Huhu ihr Lieben,

na was verschenkt Ihr dieses Jahr zu Weihnachten? Schon klar, Ihr dürft mir das vorher nicht verraten. Die glückliche Person darf das ja vorher nicht sehen. Ich aber zeige Euch heute das Geschenk, das mich mit Abstand die meiste Zeit gekostet hat, das aber (hoffentlich) auch die größte Freude bereitet. Die beschenkten Personen sind meine Eltern oder in dem Fall besser gesagt Oma und Opa von Fiona und das Geschenk ist ein Kalender, den ich mit Fotos und viel Bastelutensilien und noch mehr Geduld selbst gestaltet habe. Unterstützt wurde ich dabei von >folia<, lieben Dank!

Zuerst zeige ich Euch einen Teil der Bastelutensilien von folia, die ich verwendet habe. Einige anderen Accessoires habe ich aus dem Fundus meines Bastelschrankes hervorgekramt und die Fotos habe ich über eine Drogeriekette sehr günstig entwickeln lassen. Ich glaube, es waren gerade mal 7 Cent pro Foto.

foliakalender8-andere

Verwendet habe ich einen Dauerkalender von folia mit schwarzem Hintergrund und Ringbucheinfassung. Er verfügt über eine Schlaufe, um ihn ganz einfach an einem Nagel an der Wand zu befestigen. Da es sich um einen Dauerkalender handelt, den man jedes Jahr wieder verwenden kann, sind keine Wochentage eingetragen, sondern lediglich der Monat mit den einzelnen Tagen, neben denen man Platz für Termine und Geburtstage hat und die Wochentage in einem ausgegrauten Kästchen nachtragen kann.

Im Prinzip habe ich mich im Scrapbooking geübt, habe also die Fotos einfach um sorgsam ausgewählte Accessoires erweitert. Aber seht selbst:

foliakalender12-andere

Januar

Ja, da ist es wieder: Nichts geht ohne mein Washitape. Ich habe mir rosa und lila Washis herausgesucht, da das Foto Fiona in einem weiß-rosa Schneeanzug zeigt. Da war sie nicht mal einen Monat alt. Wenn man sich den winzigen Schneeanzug ansieht, kann man gar nicht glauben, dass mein Kind da mal hineingepasst hat. Mit Filzstickern und einem selbstklebenden Schleifenband habe ich Highlights gesetzt.

foliakalender13-andere

Februar

Ich finde, der Februar ist recht selbsterklärend. Außen habe ich Häkelband angebracht, die beiden Fotos sind sehr ähnlich, Fiona guckt auf dem einen ein wenig anders.

foliakalender14-andere

März

Den März habe ich ein wenig von der Verpackung des Scrapbooking-Sets von folia abgeguckt und nach meinen Wünschen variiert. Mir gefiel die Idee mit dem herzförmigen Foto. Die Materialien stammen alle von dem eben genannten Set.

foliakalender15-andere

April

Thema hier sieht man ja recht offensichtlich – Süßes für meine Süße!

foliakalender16-andere

Mai

Drei Fotos im selben Kleid habe ich von Fiona ausgeschnitten und durch Schleifenbänder, Perlen, Filzsticker u.ä. ergänzt.

foliakalender17-andere

Juni

Der Juni sollte ganz im Vintagestil werden. Ergänzt wird das ganze durch einen passenden Spruch für Oma und Opa „Nur die allerbesten Eltern werden zu Großeltern befördert“. Das Foto, das ich aus persönlichen Gründen überdeckt habe; es ist farblich passend in türkis und beige gehalten. Fiona guckt darauf sehr ernst.

foliakalender18-andere

Juli

Der Sommermonat wurde thematisch passend gestaltet. Es gab ein cooles Foto von Fiona mit der Sonnenbrille eines Babyfreundes und eines von ihr im Planschbecken, also habe ich Strand und Meer imitiert und die Fotos dementsprechend eingesetzt. Beim Wassergras habe ich mich ein wenig im Quilling versucht, aber eben nur ganz stümperhaft und einfach.

foliakalender19-andere

August

Diese Idee kam mir erst, als ich den tollen Motivkarton in Händen hielt, der mehr oder weniger natürliche Strukturen zeigt – also Sand (siehe Juli), Holz, Stein, Ziegel, Gras usw. Bei den Ziegeln, die ich im Übrigen falsch herum aufgeklebt habe, musste ich an ein Haus denken und versuchte dies nachzubasteln. Die Tür, das Fenster und das Scheunentor geben dabei Einblick auf Fotos von Fiona und außen habe ich ein Foto von Fiona und ihrer Cousine und ihres Cousins ausgeschnitten. So wirkt es so, als säßen die drei auf der Wiese, die mit Blumen geschmückt sind. Die Sterne passen eher zur Nacht, aber ich habe sie dennoch hier aufgeklebt – muss ja nicht alles natürlich sein. Der Schornstein dampft ja schließlich auch Herzen und keinen Rauch!

foliakalender20-andere

September

Ein Schleifenband mit Bommel diente mir als Ausgangspunkt. Ich hatte die Idee, es kreisförmig aufzukleben und darin zwei Fotos meiner Eltern mit Fiona einzusetzen. Türkis-braun ist eine Mischung, die ich sehr gerne verwende.

foliakalender21-andere

Oktober

Leider war hier noch nicht alles getrocknet, aber ich zeige Euch das Foto dennoch. Links befindet sich ein Foto mit Fiona und ihrem Cousin. Den Rest könnt Ihr sicher selber gut erkennen. Ich habe an einem Faden allerlei Schleifenbänder, Etiketten u.ä. angebracht.

foliakalender22-andere

November

Da Fiona im November Geburtstag hat, habe ich das als Thema genommen. Ein Elefant von der Seite war schnell ausgeschnitten und an einem Schleifenband hängen nun einige Luftballons, die ich dem Designpapier „Party“ entnommen habe.

foliakalender23-andere

Dezember

Den Hintergrund bildet ebenfalls ein Designpapier, allerdings mit dem Thema „Weihnachten“. Davon hatte ich hier noch ein paar Rest herumliegen. Aus Origamipapier habe ich einen einfachen Baum gefaltet und Fiona und ein paar Streudeko-Schneeflocken hinzugefügt.

Gefällt Euch der Kalender? Habt Ihr auch schon mal einen gebastelt? Auf Eure Kommentare bin ich sehr gespannt!

Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag,

Eure Nina

prsample-andere

Merken

2 Gedanken zu “Folia – ein selbstgestaltetes Weihnachtsgeschenk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s