„Bezaubernde Babymode zum Nähen“ von Isabelle Leloup

Huhu meine Lieben,

seit meinem Geburtstag im November bin ich stolze Besitzerin einer Nähmaschine. Seitdem verbringe ich jede meiner wenigen, freien Minuten mit Nähen. Ich stehe noch ziemlich am Anfang und habe bisher Kissenbezüge, Babymützchen, Lätzchen und ähnliches genäht. Mir macht es unglaublichen Spaß, neues zu erschaffen und dieses Gefühl, wenn ein Projekt fertig ist, erfüllt einen mit Stolz. Das betrifft nicht nur das Nähen, sondern auch das Häkeln und alle anderen DIY-Projekte, die ich mir vorgenommen und vollendet habe.

Am meisten Spaß habe ich beim Nähen von Kinderkleidung. Der Vorteil daran ist zum Einen, dass ich mein „Modell“ ja zuhause habe und alles Nötige ausmessen kann bzw. dass sie fertige Stück dann gleich anprobieren kann. Ich habe auch noch nie ein Kind gesehen, dass sich so über Klamotten freut wie Fiona. Da wird die genähte Hose von der Oma auch mal zum Schal oder zur Mütze umfunktioniert, hauptsache man kann sie mit sich herumtragen. So macht das Nähen gleich noch mehr Spaß.

Ein anderer Vorteil am Nähen von Kinderkleidung ist der Verbrauch von Stoffen. Der schont nämlich den Geldbeutel weit mehr als es bei größeren Projekten der Fall wäre. Da reichen oftmals ein halber Meter und ein bisschen Bündchenstoff und man erhält im Ergebnis ein tolles Unikat. Stoff ist ganz schön teuer.

babymodenaehen3-andere

Heute möchte ich Euch passend zu meinem neuen Hobby ein Buch vorstellen. „Bezaubernde Babymode zum Nähen“ nennt es sich und stammt von Isabelle Leloup.

Das Inhaltsverzeichnis seht Ihr hier:

babymodenaehen7-andere-2

Jedes der Kleidungsstücke hat einen eigenen Namen und das Geschlecht hängt davon ab, für wen das Stück gedacht ist. So heißt etwa ein Kleidchen „Carina“, während ein Hemd „Otto“ genannt wurde. Das zweite Kapitel mit den Dingen fürs Kinderzimmer sind aber willkürlich gewählt, denn natürlich kann man auch ein Stillkissen gebrauchen, wenn man einen Jungen hat, das Stillkissen heißt aber wie ich „Nina“.

babymodenaehen6-andere

Neben den Projekten finden sich in dem Buch tolle Tipps wie etwas das Anbringen eines Schrägbands, Infos zu Nähzubehör usw.

babymodenaehen-andere

Jedes Kleidungsstück beginnt mit einer Doppelseite, auf dem sich Fotos z.B. des Kleides befinden.

babymodenaehen2-andere

Diese sieht man leider nur z.B. auf einem Kleiderbügel drapiert und nicht etwa an einem richtigen Kind oder Baby. Das finde ich etwas schade, denn die Kleider, die wahrscheinlich einfach nur zuckersüß aussehen würden, kommen so nicht immer gut zur Geltung. Eine auf einem Stuhl liegende Spitzmütze schaut halt leider etwas fad aus, während sie auf einem kleinen Mäuschen bestimmt niedlich aussehen würde.

babymodenaehen4-andere

Wie dem auch sei, den Fotos folgen 2-4 Seiten mit der Beschreibung des benötigten Arbeitsmaterials und dem Arbeitsablauf, der durch Skizzen noch verdeutlicht wird. So ist es auch für Anfänger recht einfach, das gewünschte Stück nachzuarbeiten.

babymodenaehen5-andere

Natürlich darf der Schnittmusterbogen am Ende des Buches nicht fehlen. Die Schnittmuster sind je in 4 Größen eingeteilt, nämlich für 3, 6, 12 und 18 Monate alte Babys bzw. Kleinkinder.

Mein Fazit:

Die Kleidungsstücke an sich gefallen mir unterschiedlich gut. Es sind ein paar Klamotten dabei, die ich sehr altbacken finde, aber auch viele, die ich sicherlich nacharbeiten werde. Das ist aber Geschmackssache.

Was mir fehlt, ist eine ungefähre Schwierigkeitsangabe, vielleicht ein „für Anfänger“ oder „fortgeschritten“, wie es in anderen Büchern zu finden ist. Das ist zwar nicht unbedingt notwendig, wäre aber durchaus hilfreich, gerade wenn man selber noch nicht erkennen kann, ob man dem Stück schon gewachsen ist oder nicht.

babymodenaehen8-andere

Dennoch halte ich das Buch für gelungen und finde die Anleitungen klar und gut erklärt.

Erhältlich ist das Buch z.B. bei randomhouse für 16,99 € und zwar >hier<.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend,

Eure Nina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s