Eichhorn – Von umgefallen Türmen und zweckentfremdeten Eimern

Huhu ihr Lieben,

schon in meiner Kindheit habe ich sie geliebt. Ich habe Häuser gebaut, Schlösser und vor allem Türme – so hoch es ging. Dann sind sie mit lautem Krach zusammengefallen und ich habe mich darüber köstlich amüsiert. So sehr, dass direkt der nächste Turm gebaut wurde.

Ihr ahnt schon, worum es heute geht.

holzbausteine2 (Andere)

Die Holzbausteine von Eichhorn sind seit ihrer Ankunft nicht mehr aus unserer Wohnung wegzudenken und dass nicht nur, weil sie sowieso unter Bett, Couch und Tischen verteilt liegen, sondern weil Fiona sie einfach liebt. Natürlich ist sie noch zu klein, um damit sinnvolle Gebilde zu errichten, aber Türme gehen allemal und das genauso, wie ich es aus meiner Kindheit kenne. Ist der Turm so hoch, wie Fiona es sich vorstellt, wird er mit lautem Lachen umgeworfen. Das Prozedere wiederholt sich dann solange, bis Mama die herumgeflogenen Bausteine wieder da hervorholt, wo sie gelandet sind und die Maus nicht hinkommt – meistens unter der Couch. Der Besen liegt mittlerweile immer bereit.

holzbausteine (Andere)

Das ist aber nicht das einzige Vergnügen, dass die Holzbausteine bieten. Der Eimer, der aus fester Pappe besteht, gibt einen vorzüglichen Helm ab und wird  gerne mal Mama mit „Gewalt“ aufgesetzt, obwohl er auf meinen Dickschädel einfach nicht passen mag. Da hilft auch kein angestrengtes Pressen von Fionas Seite.

holzbausteine5 (Andere)

Neben dieser Zweckentfremdung bietet der Eimer zusammen mit dem Deckel noch eine weitere Verwendungsmöglichkeit. Der Deckel hat nämlich Löcher, die wie die Bausteine geformt sind. So lernt Fiona, mit Formen umzugehen und sie richtig einzusetzen. Meistens allerdings werden alle Formen in das quadratische Loch gesteckt, denn da passen alle hinein. Wenn der Frust dann zu groß ist, wird einmal schnell der Deckel angehoben, der Stein hineingepfeffert und der Deckel wieder draufgelegt. Ich habe aber auch beobachtet, dass das immer weniger wird, je länger Fiona die Bausteine hat, denn man sieht den Lernprozess klar und deutlich. Lediglich die halbrunden Steine und die „Brücken“ wollen nicht ihre richtigen Löcher finden. Das kommt aber noch, da bin ich sicher.

holzbausteine4 (Andere)

Mama weiß natürlich auch, dass diese Beschäftigung heimlich dem Aufräumen dient. Leider nur hat das Fiona noch nicht gemerkt, denn sie leert den Eimer nach vollständiger Einsortierung mit kräftigem Schwung wieder aus, sodass das Chaos von neuem entsteht. Naja, wir üben das nochmal.

holzbausteine6 (Andere)

Die Holzbausteine sind unterschiedlich bemalt und kein Stein gleicht dem anderen. So gibt es einfarbige, optisch naturbelassene und bunt gemusterte Steine in verschiedenen Formen, die da wären: Dreiecke in zwei Größen, brückenähnliche Steine, breite Rechtecke in kurz und lang, schmale Rechtecke in kurz und lang, zylindrische Steine in kurz und lang und halbrunde Steine. Im Eimer sind ursprünglich 50 Bausteine, von denen wahrscheinlich mindestens 10 irgendwo in der Wohnung versteckt sind. Mal sehen, ob der Osterhase sie wieder zum Vorschein bringt. Es sind aber immer noch soviele Steine vorhanden, dass der vorübergehende Verlust gar nicht auffällt.

holzbausteine7 (Andere)

Geeignet sind die Holzbausteine, die übrigens aus Birken- und Kiefernholz bestehen, ab 1 Jahr.

holzbausteine8 (Andere)

Was ich an den Steinen außerdem liebe ist die Tatsache, dass sie über einen langen Zeitraum genutzt werden können. Eine Rassel etwa ist im ersten Lebensjahr interessant, dann aber wird sie immer langweiliger für das Kind und irgendwann einfach nicht mehr angeschaut. Die Holzbausteine hingegen können lange genutzt werden. Zu Beginn eben zum Formen Lernen, zum Türmchen Bauen und Umschmeißen und nachher wird immer mehr damit gebaut, bis Häuser entstehen oder auch mal ein kleines Schloss. Somit sind sie eine lohnende Investition. Natürlich hat die Rassel o.ä. genauso ihren Sinn und Zweck, aber ihr versteht sicher, was ich sagen will.

holzbausteine3 (Andere)

Mein Fazit:

Die Holzbausteine von Eichhorn sind vielseitig einsetzbar, schön bemalt und in der Anschaffung absolut lohnenswert. Fiona jedenfalls spielt damit täglich, weswegen ich die Bausteine gerne weiterempfehle.

Habe ich Euer Interesse geweckt? Viele weitere tolle Spielzeuge von und für Eltern findet Ihr bei >Toyfan<. Ein Blick lohnt sich!

Ich wünsche Euch einen tollen Abend,

Eure Nina

prsample-andere

2 Gedanken zu “Eichhorn – Von umgefallen Türmen und zweckentfremdeten Eimern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s