Ein Anhänger fürs erste Auto

Huhu meine Lieben,

unsere Wohnung ist zwar klein, dennoch dient sie als Rennstrecke für angehende Formel 1-Fahrer. Nun ja, ändern wir das Formel 1 in Bobby Car und die Rennstrecke in einen Abenteuer-Parkour aus kleinen Räumen und Ecken, gegen die man stößt und mit einem trotzigen Schrei der Mama „liebevoll“ mitteilt, dass sie doch bitte das Bobbycar umrangieren möchte, dann kommen wir der Realität doch etwas näher.

Nichtsdestotrotz ist das Bobbycar Fionas liebstes Fortbewegungsmittel, das auch draußen gern gefahren wird. Natürlich fährt es sich noch viel besser, wenn der Anhänger angekoppelt ist und Bälle beim Fahren scheppern. Dafür gibt es den neuen Mix Trailer von >BIG<, den ich Euch heute genauer zeige.

bobbycartrailer (Andere)

Ich denke, auf den Bildern sieht man ganz gut, dass Fiona schon bei der Verpackung neugierig war. Ich bekam kein Bild mit dem Karton hin, auf dem nicht mindestens eine Kinderhand zu sehen ist.

bobbycartrailer2 (Andere)

Das sollte mir wohl verdeutlichen, dass ich den Trailer gefälligst gleich zusammenzubauen habe und das am besten mit der Hilfe meiner kleinen Maus. Gar nicht so leicht, denn kleine Metallköpfe müssen auf Stangen gehämmert werden, was natürlich für kleine Kinder super spannend ist, für Mamas aber eher unpraktisch.

bobbycartrailer4 (Andere)

Man muss nicht nur aufpassen, sich selber nicht auf den Finger zu hauen, sondern sich auch noch zwischen Hammer und ein flinkes Kind stellen, und dabei mehrfach die Position ändern, um selbiges erneut am „Helfen“ zu hindern. Gott sei dank, ging das recht schnell und damit war schon der schwierigste Teil geschafft.

bobbycartrailer8 (Andere)

Danach ging alles ratzfatz – Reifen in den Hänger schieben, fest machen und am Bobbycar ankoppeln. Der gelbe Ball wird zusammengesteckt und nur auf den Anhänger gelegt. Bewegt man nun das Bobbycar, dreht sich der Ball, denn er besitzt feine Rillen, die sich mit den Rillen der Räder verbinden.

bobbycartrailer6 (Andere)

bobbycartrailer7 (Andere)

Der Plastikball verfügt rechts und links über eine Öffnung, in die man die 4 verschiedenfarbigen Bälle werfen kann. Diese werden wild herumgewirbelt, sobald das Bobbycar losfährt. Gut, dass die Bälle sehr leicht sind, das hält den Geräuschpegel im Rahmen der Zimmerlautstärke und die Nachbarn kommen nicht klingeln – zumindest nicht deshalb.

bobbycartrailer9 (Andere)

Überhaupt sind die Bälle nur im größeren Plastikball, wenn Fiona mit dem Bobbycar fahren möchte. Sonst werden sie durch die Wohnung geschmissen oder sogar mit Fleiß unter die Couch gerollt – Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Mama. Die hat nämlich sonst nichts zu tun – Ironie aus! Da können aber die Bälle und der Mix Trailer wenig dafür, denn auch anderes kleines Spielzeug „lebt“ quasi schon unter der Couch, bis Mama mit dem Besen kommt und das Plastikvolk hervorjagt. Fies!

bobbycartrailer3 (Andere)
Fiona beim Studieren der Anleitung – hat Mama das richtig gemacht? Lieber nochmal checken!

Mein Fazit:

Der Mix Trailer ist eine nette Erweiterung des Bobbycars. Fiona fährt gerne mit ihm herum und benutzt auch mal alle Einzelteile wie Bälle, den großen gelben Ball oder den Anhänger ohne Ball seperat. Ob man den Trailer nun unbedingt braucht, mag ich zu bezweifeln, große Freude bereitet er dennoch.

Kennt Ihr schon >Toyfan<? Dort findet Ihr neben meiner Wenigkeit auch viele andere Elternblogger, die Euch Tipps zu Spielzeugen geben, und außerdem viele tolle Gewinnspiele. Ein Besuch lohnt sich!

Ich wünsche Euch einen schönen Abend,

Eure Nina

prsample-andere

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s