Von vollen Eimern und begossenem Sand

Hallo ihr Lieben,

in meiner Kindheit habe ich Sandkästen geliebt und ich tue es noch heute. Für Kinder ist es der ideale Platz, um sich auszutoben, sich kreativ auszuleben oder einfach nur irgendeinen Blödsinn anzustellen, wie den Sand aus dem Sandkasten herauszuwerfen oder den Sand zu „gießen“. Letzteres ist die Lieblingsbeschäftigung meiner Tochter, wenn wir im Garten vom Opa sind. Der Sandkasten ist dort Fionas Mittelpunkt. Zwar spielt sie auch mal mit dem Ball, wippt oder hüft ins Planschbecken, früher oder später findet man sie jedoch immer im Sandkasten wieder.

maschasandkasten12 (Andere)

Seit kurzem sind auch Mascha und der Bär mit in den Sandkasten eingezogen. Kennt Ihr die Serie rund um Mascha und den Bären Mischa? Nein? Dann umreiße ich Euch das ganze mal kurz, denn ich finde die russische Serie klasse.

maschasandkasten14 (Andere)

Mascha ist ein kleines, freches Mädchen, dass eines Tages den Weg des Bären Mischa kreuzt. Naja, das war sehr enthusiastisch ausgedrückt, denn eigentlich stellt sie in seinem Haus allerlei Unsinn an, während der Bär beim Fischen ist. Als er zurückkommt, trifft ihn fast der Schlag und als der das kleine Mädchen hinter dem ganzen Chaos entdeckt, fällt ihm nur eines ein: er fährt Mascha ganz weit in den Wald und setzt sie dort aus. Nachdem sein schlechtes Gewissen ihn dazu bringt, sie dann doch nicht alleine mit den wilden Tieren zu lassen, werden die beiden gute Freunde und Mischa beschützt die kleine Mascha in vielen Situationen, die oft zum Schreien komisch sind. So startet die Serie und im Laufe der Folgen erleben die beiden zusammen mit anderen Tieren viele Abenteuer. Für Kleinkinder ist sie absolut empfehlenswert, solang man das Kind nicht den ganzen Tag vor den Fernseher platziert, aber das versteht sich ja von selbst.

maschasandkasten7 (Andere)

Mascha und der Bär sind nun bei uns im Garten in Form einer Schubkarre und eines dazugehörigen Sandkastensets von Simba eingezogen.

maschasandkasten5 (Andere)

Die Schubkarre wird bei jedem Besuch durch den Garten geschoben, wobei auf dem Weg alles mögliche eingesammelt wird – Blumen, Spielzeug, Gras, Steine, Badelatschen, was man eben so findet.

IMG_20170609_161742_179 (Andere)

Dasselbige wird übrigens auch mit dem Eimer gemacht, der seit Wochen Fionas Dauerbegleiter bei Spaziergängen ist. Es ist so schön anzusehen, wie ein einziges Spielzeug genügt, um die Kreativität und in gewisser Weise auch den Geschmack eines Kindes hervorzuholen. Fiona sammelt nämlich nicht jeden Stein oder jede Eichel ein, sie selektiert. Die eine, die ihr gefällt, darf mit, die andere, die daneben liegt, wird liegen gelassen. Ich finde das äußerst faszinierend, wie sich so Sinn für „Schönes“ bzw. ihr Geschmack herauskristallisiert, auch wenn es für uns nur „doofe“ Steine sind.

maschasandkasten6 (Andere)

Die Schubkarre ist sehr belastbar. Mein Kind hat nämlich herausgefunden, dass es sehr viel bequemer ist, durch den Garten geschoben zu werden anstatt selber zu schieben und so musste die Schubkarre schon ein 13kg-Kind aushalten. Man muss beim Herumfahren natürlich aufpassen, denn eine Schubkarre, die ja nur über ein Rad verfügt, ist wackelig und das Kind macht währenddessen jede Menge Unfug.

maschasandkasten2 (Andere)

Zu dem lila Eimer gibt es ein passendes Sieb, in das an den Seiten zwei Löcher einarbeitet sind, um die Harke und die Schaufel zu befestigen.

maschasandkasten13 (Andere)

maschasandkasten8 (Andere)

Gibt man noch die beiden Förmchen in den Eimer, bevor man das Sieb und den Rest daraufsetzt, so ist alles bis auf Gießkanne und Schubkarre kompakt verstaut und kann anhand des Eimergriffes herumgetragen werden.

maschasandkasten11 (Andere)

maschasandkasten10 (Andere)

Die Gießkanne ist ebenfalls mit einem Bild der Serie bedruckt und wird von Fiona – wie bereits erwähnt – dazu benutzt, den Sand im Sandkasten zu „gießen“. Dann lässt sich der Sand auch viel besser zum Förmchen Bauen verwenden.

maschasandkasten3 (Andere)

Die beiden Förmchen müssen natürlich zum Thema passen und so sind es Mascha und ihr Bärenkumpel. Beide sind sehr stabil und lassen sich einfach mit Sand füllen. Heraus kommen zwei schön geformte Figuren, die auch Fiona schon gut hinbekommt.

maschasandkasten4 (Andere)

maschasandkasten (Andere)

Wir haben auch andere Förmchen, z.B. einen Seestern, den selbst ich nicht ordentlich als Figur formen kann, da die kleinen, mit Sand gefüllten Ecken nicht aus dem Förmchen herauskommen wollen.

Mein Fazit:

Das Sandkastenset und die Schubkarre regen die Kreativität des Kindes an und machen so das Spielen zum großen Vergnügen. Die Stabilität und Verarbeitung überzeugen auf ganzer Linie.

Neugierig geworden? Dann empfehle ich Euch einen Blick auf die >Toy Fan< Plattform. Dort findet Ihr viele weitere Tipps und Erfahrungsberichte zu schönen Spielsachen. Von Eltern für Eltern!

Ich wünsche Euch einen tollen Abend,

Eure Nina

prsample-andere

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s