Wer bekocht hier eigentlich wen oder: wenn das Kind morgens den Kaffee serviert!

Hallo ihr Lieben,

schon mit 1,5 Jahren ist meine Tochter zur Hobbyköchin mutiert. Mit ihren kleinen Kochtöpfen musste sich Mama mit auf den Boden setzen und dann wurde Tee getrunken, Plastik- und Häkelgemüse gewaschen und im Topf zusammen mit Spiegelei, Banane und Äpfeln gekocht. Klar, dass Mama mit „mjamjam“ und „oh, ist das aber lecker“ kommentieren muss, was die kleine Maus zubereitet hat. Das Kochen auf dem Boden ist natürlich keine Dauerlösung, es fehlen ja die Herdplatten, das Waschbecken und der Kühlschrank.

smobykueche (Andere)

Abhilfe schafft die Tefal Studio Bubble Küche von Smoby, die über mehr Extras verfügt als Mamas richtige Küche und die zeige ich Euch heute mal genauer:

smobykueche2 (Andere)

Die Küche für kleine Hobbyköche ist oben rundum bespielbar, wobei sich unten nur auf zwei Seiten Regale bzw. Türen befinden. Perfekt, um die Küche an die Wand zu stellen, denn in einer kleinen Wohnung wie unserer ist mitten im Raum gar kein Platz.

smobykueche27 (Andere)

Oben sind vier Haken angebracht, an denen man Suppenlöffel, Messer und Pfannenwender unterbringen kann.

smobykueche22 (Andere)

smobykueche30 (Andere)

Direkt darunter befindet sich die Kaffee-Kapselmaschine, hochmodern natürlich – dazu kommen drei verschiedene Kapseln für Kaffee, Milch oder heiße Schokolade, je nachdem worauf man Lust hat. Unterhalb des Kapselfaches stellt man seine Tasse und das imaginäre Heißgetränk kann fließen.

smobykueche11 (Andere)

smobykueche23 (Andere)

Damit noch lange nicht genug. Direkt unter der Kaffeemaschine kann man sich nach Belieben Kohlensäure in seine Flasche sprudeln lassen, angelehnt an Geräte wie SodaClub, SodaMaxx und Konsorten. Hier lässt sich sogar ein Hebel betätigen, damit es auch so klingt wie sprudelnde Kohlensäure.

smobykueche21 (Andere)

smobykueche12 (Andere)

smobykueche24 (Andere)

smobykueche8 (Andere)

Davor sind auch schon die beiden Herdplatten angebracht, die sich mit zwei Knöpfen akustisch“regulieren“ lassen. Die linke Platte ist nur aufgeklebt und somit eben „einfach so“ bespielbar, die rechte Platte aber verfügt über ein ganz besonderes Feature: Mithilfe des besonderen Kochtopfes und Batterien kann man hier richtiges Wasser optisch zum Kochen bringen, es kocht natürlich nicht wirklich, aber durch die Blubberblasen sieht es eben so aus. Ein Touch Sensor aktiviert und deaktiviert das Blubbern. Ein bisschen daran feilen könnte man noch, denn es steigen immer nur ein paar Bläschen hoch. Vielleicht habe ich es aber auch nicht richtig zusammengebaut. Da meine Tochter das Wasser nach kurzem Bestaunen sowieso sonstwo auskippt, wird das „Wasser Kochen“ eher selten eingesetzt. Wenn sie ein paar Monate oder Jahre älter ist, schaut das dann schon wieder anders aus und sie geht rücksichtsvoller mit den Spielsachen um – so zumindest meine Hoffnung.

smobykueche10 (Andere)

smobykueche26 (Andere)

Natürlich darf auch ein Waschbecken mit drehbarem Griff am Wasserhahn nicht fehlen. Rechts daneben befindet sich sogar eine Arbeitsfläche, an die Fiona gerne einen Stuhl heranrückt, ihren Teller draufstellt und dann so tut, als würde sie ihr köstliches Mahl verspeisen.

Wenn Ihr jetzt schon staunt, was die Küche alles kann, dann wartet mal ab, wir sind noch gar nicht fertig!

smobykueche7 (Andere)

smobykueche4 (Andere)

smobykueche6 (Andere)

smobykueche17 (Andere)

Der untere Bereich lässt selbst Mama vor Neid erblassen, denn im Gegensatz zu meiner Küche verfügt Fionas Kochreich über eine Spülmaschine, aus der sich ein Gestell herausnehmen lässt, in dem Geschirr und Besteck Platz haben. Oberhalb befindet sich der Ofen, der via Klappe ebenso wie die Spülmaschine geöffnet werden kann.

smobykueche20 (Andere)

smobykueche19 (Andere)

Eine Seite weiter rechts haben wir dann noch einen Kühlschrank und ein Regal, das mit den beiden, in der Küche enthaltenen Pappschachteln mit Cookies und Pasta und anderen Utensilien befüllt werden kann. Ich habe ja vorher schon einiges gehäkelt und Plastikbesteck- und geschirr war ebenfalls schon vorhanden, das direkt eingeräumt wurde.

Die Kinderküche von Smoby bringt zusätzlich eigene Küchenutensilien mit, so ist neben dem bereits erwähnten Kochtopf Besteck, ein Pfannenwender, ein großes Messer, ein Spieß, Teller, Tassen, Gläser, eine Flasche, die beiden Pappschachteln und eine Pfanne mit Pfannkuchen enthalten.

smobykueche14 (Andere)

smobykueche13 (Andere)

Mit der Pfanne kann man den Pfannkuchen fast wie durch Zauberhand in die Luft schmeißen und drehen, ohne große Anstrengungen auf sich zu nehmen, denn mithilfe eines Hebels bewegt sich eine innere zweite Platte in der Pfanne nach oben und schmeißt so den Pfannkuchen nach oben. Fiona versucht sich daran auch immer wieder und hat schon den einen oder anderen Pfannkuchen gedreht.

smobykueche28 (Andere)

smobykueche29 (Andere)

Aufgebaut habe ich die Kinderküche ganz heimlich abends, als Fiona geschlafen hat. Mit Kind ist das ein zu großes Durcheinander, denn natürlich will der oder die Kleine dann mit“helfen“. An sich war der Aufbau nicht kompliziert und dank der gut bebilderten Anleitung für jedermann zu schaffen. Ein wenig Gefummel und Fingerspitzengefühl ist hingegen beim Aufkleben der zahlreichen Sticker gefragt, damit auch alles schön gerade und gleichmäßig ist. Man sollte hierbei auf jeden Fall seine Ruhe haben und sich Zeit lassen.

smobykueche15 (Andere)

smobykueche16 (Andere)

Am nächsten Morgen war Fiona sofort hin und weg von der Küche. Ich habe sie den ganzen Vormittag nicht davon wegbekommen und selbst das Windeln Wechseln ging nur im Stehen direkt davor. Alles wurde ganz genau untersucht und jedes Fach aus- und wieder eingeräumt. Seitdem wir die Kinderküche besitzen, vergeht kein Tag, an dem Fiona mir nicht mindestens einen „Kaffee“ oder einen Pfannkuchen zubereitet hat.

smobykueche9 (Andere)

smobykueche25 (Andere)

Mein Fazit:

Die Tefal Studio Bubble Küche macht sogar Mama neidisch. So gut ausgestattet ist meine Küche jedenfalls nicht. Fiona liebt ihre neue Kochecke und ich bin erstaunt und erfreut zugleich, dass das Rollenspiel schon so gut klappt. Wenn ich dann das stolze Glitzern in ihren Augen sehe, wenn sie es geschafft hat, einen Pfannkuchen in der Luft zu drehen, weiß ich, dass die Kinderküche zu hundert Prozent zu meiner Tochter passt und dann muss auch ich lächeln!

Haben Eure Kinder auch eine Küche und werdet Ihr fleißig „bekocht“?

Kennt Ihr schon den >Toy Fan Club<? Dort findet Ihr weitere Anregungen und Tipps zu Spielzeug aller Art. Von Eltern für Eltern!

Habt ein wundervolles Wochenende,

Eure Nina

prsample-andere

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s